Coaching Vorgehen

Dresden Meißen Radebeul Coswig Riesa Großenhain Weinböhla Freital Freiberg



Ein Coaching-Prozess kann nie 100%ig vorausgesagt werden, weil jeder Fall sehr spezifisch und sogar einmalig ist. Hier lesen Sie einen Ablauf, an dem sich der ganze Prozess ausrichtet.


1. Telefonat/Email Meist wird während eines Telefonates das Anliegen vom Klienten sehr kurz dargestellt. Es wird ein Termin zum sogenannten Erstgespräch vereinbart und der Name und eine Telefonnummer werden ausgetauscht.

2. Erstgespräch Das Erstgespräch dient fast ausschließlich der beiderseitigen Überprüfung von Voraussetzungen zu einem Coaching. Die absolute Grundhaltung in unserem Coaching ist Vertrauen. Der Coach erklärt die Methode seines Coachings und sein typisches Vorgehen. Er erklärt, was Coaching kann und wo es sich von anderen Methoden abgrenzt. Der Klient stellt sein Anliegen und das Ziel für das Coachings vor. Wir treffen eine Entscheidung, ob beide Seiten das Coaching gemeinsam durchführen wollen und können.
Der Vertrag wird erklärt, der Preis festgelegt, vom Coach unterschrieben und dem Klienten bis zum nächsten Termin für eine Überprüfung und zur Unterschrift mitgegeben.

3. Coaching-Plan (nur Coach) Wir erstellen anhand der ersten Informationen einen  ganz auf den Klienten und sein Anliegen zugeschnittenen Coaching-Plan. Dieser enthält die einzelnen Phasen, die zu verwendenden Methoden und Werkzeuge (Coaching Tools). Weiterhin wird ein Zeitpunkt festgelegt, an dem der gesamte Prozess und dessen Ergebnisse überprüft werden.

3. Analysephase (Probleme) Der Vertrag wird vom Klienten unterschrieben übergeben. Damit ist er gültig. Anschließend stellt der Coach dem Klienten den Coaching-Plan vor. Dieser wird erklärt. Die Analysephase wird benötigt, wenn der Klient in einem Problem, einer Krise, einem Konflikt oder anderen Lebenshindernissen steckt. Geht es dem Klienten aber um die Unterstützung bei einem festgelegten Ziel zur Persönlichkeitsentwicklung, entfällt der Punkt.

Die Analyse hat zum Ziel, dass

     A) der Klient selbst klare Vorstellungen über seine Situation,
  über das Umfeld, den Klienten selbst und das
 Problem  erarbeitet. Oftmals entsteht hier bereits der sogenannte
 Aha-Effekt.
     B) die Kausalitätskette des Entstehungsprozesses für das
  Anliegen aufgedeckt wird.

4. Zieldefinition Aus den Erkenntnissen der Analysephase oder von den vorliegenden Zielen bei Persönlichkeitsentwicklungen wird ein Check bzw. eine Überprüfung auf Machbarkeit und Ziehkraft vorgenommen. Eine Auftragsklärung zwischen Klient und Coach zur Erreichung des Zieles definiert ("Wer ist wofür verantwortlich?"). Hier werden auch die Kriterien für die Zielerreichung definiert.

5. Lösungsphase Ziel dieser Phase ist es, Lösungen (Veränderungsprozesse, Ressourcen aktivieren, Auflösungen von Verstrickungen schaffen, Lebenspläne entwerfen ...) zu schaffen, damit das Ziel erreicht werden kann. Anschließend wird überprüft, ob dafür auch wirklich alle notwendigen Potenziale (Ressourcen) überhaupt zur Verfügung stehen. Ist das nicht der Fall, müssen diese geschaffen werden oder der Plan überdacht werden.

6. Maßnahmebildung und Ausübung Der Klient erarbeitet einzelne, konkrete Schritte, um seine Lösungen erfolgreich werden zu lassen. Danach werden diese allein im Alltag durchgeführt und bei der nächsten Sitzung überprüft. Wenn dieser nicht erfolgreich war, muss man noch einmal zu Schritt 5. zurück und überprüfen, was man an den Lösungen und Ressourcen ändern muss.

7. Abschluss Jeder Coaching-Prozess endet mit einem Abschlussgespräch, wo eine Auswertung der Ergebnisse vorgenommen, Feedback gegeben wird und andere Gestaltungsmöglichkeiten für die Zukunft erörtert werden.

 


                                                                                                                                                                                             Hans Joachim Schmidt Psychologische Beratung / Personal Coach hier:
 

Dabei gilt selbstverständlich, dass Sie die Tiefe des Lotes zu ihrem Problem bestimmen: Sie allein geben an, was wie weit bearbeitet wird. Sie ziehen die Grenzen im Beraterprozess. 

Hans-Joachim Schmidt 03521 / 7696602 / Zertifizierter Personal Coach, Personal Trainer, Paartherapeut, Eheberater, Berufsberater, Mediator, kein Therapeut, keine Psychotherapie, Psychologie Hans-Joachim Schmidt 03521 / 492248 Dipl-Physiker, Zertifizierter Psychologischer Berater & Personal Coach / Trainer
Stress, Mobbing, Burnout, Paartherapie, Eheberatung, Paarberatung, Hypnose, Berufsberatung, keine Therapie, Psychologie Zertifizierter Psychologischer Berater & Personal Coach
keine Psychotherapie, keine Therapie, kein Psychotherapeut,  kein Psychologe Mitglied Deutscher Fachverband Coaching
Mediation, Hypnose, Klopfen, Mobbing, Stress, Burnout Lebensberatung, Coaching Mitglied Hypno-Coach Verband
Netzwerk Paartherapie

Anrufen

E-Mail